Schering-Plough konsolidiert Etat bei Omnicom und Publicis

Freitag, 07. Januar 2005

Der US-Pharmakonzern Schering-Plough hat laut internationalen Presseberichten sein weltweites Werbebudget von rund 400 Millionen Dollar bei den Werbeholdings Omnicom und Publicis gebündelt. Das Nachsehen haben demnach die Wettbewerber WPP und Havas, die ebenfalls auf Holdingebene in den Pitch gegangen waren. Welche Agenturen genau von der Etatvergabe profitieren, steht offenbar noch nicht fest.

Die Verteilung der Budgets für die einzelnen Konzernmarken soll in den nächsten Wochen erfolgen. Insider gehen davon aus, dass vor allem die Agenturen BBDO (Omnicom) und Saatchi & Saatchi (Publicis) profitieren werden. In Deutschland ist Schering-Plough mit seiner Tochterfirma Essex Pharma, München, vertreten. mam
Meist gelesen
stats