Samsung bestätigt Etatvergabe an WPP-Agenturen

Mittwoch, 17. November 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

WPP Samsung Etatvergabe Pitch Werbeetat Berlin Red Cell


Die britische Agenturholding WPP geht als Sieger aus dem Pitch um den weltweiten Werbeetat des Elektronikkonzerns Samsung hervor. Nachdem das koreanische Unternehmen gestern entsprechende Meldungen noch energisch dementiert hat, wird die Vergabe des Etats heute per Pressemitteilung bestätigt. Demnach übernimmt die WPP-Tochter Berlin Cameron/Red Cell die Rolle der kreativen Leadagentur. Für die Steuerung der Kampagne und die Koordination innerhalb der WPP-Gruppe ist das Netzwerk J. Walter Thompson verantwortlich. Hier wird das New Yorker Büro die Führungsrolle übernehmen.

Mediaplanung und -einkauf werden bei Mindshare gebündelt. Weitere Holding-Töchter, die zum Einsatz kommen sollen, sind Wunderman, Research International und Landor. Das Etatvolumen liegt bei mehreren hundert Millionen Euro. Bislang wurde der Etat von den Interpublic-Agenturen FCB (Kreation) und Initiative (Media) betreut. Sie haben jetzt ebenso das Nachsehen wie die Publicis-Gruppe, die auch mit verschiedenen Tochterfirmen in den Pitch gegangen war. mam
Meist gelesen
stats