Saatchi verkauft US-Ableger Cliff Freeman an Management

Dienstag, 26. Oktober 1999

Saatchi & Saatchi in London hat ihre US-Agentur Cliff Freeman & Partners für 4,6 Millionen Dollar an das Management des New Yorker Hotshops verkauft. Die Transaktion bringt Saatchi einen Gewinn von rund 1,5 Millionen Dollar ein. Saatchi hatte Cliff Freeman 1987 gegründet, um den Etat der Fastfood-Kette Little Caesars zu handlen. Auf diese Weise war das Network einem Konflikt mit dem Kunden Burger King aus dem Weg gegangen. Seitdem hat sich Cliff Freeman zu einer Kreativagentur mit einem Billingvolumen von 285 Millionen Dollar entwickelt.
Meist gelesen
stats