Saatchi & Saatchi löst P-Mod bei Toyota ab

Freitag, 19. Dezember 2008
Toyota-Mann André Schmidt arbeitet mit Saatchi zusammen
Toyota-Mann André Schmidt arbeitet mit Saatchi zusammen

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt ist es offiziell: Toyota Deutschland ernennt Saatchi & Saatchi zu seiner neuen Leadagentur. Die Publicis-Tochter nimmt am 1. Januar die Arbeit für den Autokunden auf. Saatchi & Saatchi gründet eigens für Toyota ein Büro in Düsseldorf, aller Voraussicht nach unter einem Dach mit dem bisherigen Betreuer P-Mod (früher: BMZ). Von dort kommen auch die beiden Geschäftsführer der neuen Niederlassung von Saatchi & Saatchi Arnd Lechtenberg (Beratung) und Stephan Zilges (Kreation). Sie haben den Kunden bereits bei P-Mod betreut. Auch das rund 40-köpfige Team des neuen Büros kommt von der Schwesteragentur, die ebenfalls zur Publicis-Gruppe gehört.

"Das war ein richtiger und wichtiger Schritt, um in Zukunft schnell und effizient und mit hoher Qualität auf wechselnde Markterfordernisse reagieren zu können", erklärt André Schmidt, Marketing-Chef von Toyota Deutschland. Das neue Büro, das personell noch erweitert wird, soll voll in den europäischen Agenturverbund von Toyota integriert werden. Europäische Leadagentur ist Saatchi & Saatchi in London.

Insider sind bislang davon ausgegangen, dass sich die Aufgaben des künftigen Betreuers in Deutschland vor allem auf Adaptionsarbeiten europaweiter Kampagnen beschränken werden. Diesem Eindruck versucht Toyota-Mann Schmidt zu begegnen. "Wir erwarten einen starken Einfluss deutscher Kreationen bei der Erstellung europäischer Kampagnen."

Mit der Übernahme des Etats betreut Saatchi & Saatchi in Deutschland nun gleich zwei Automarken. Neben Toyota ist die Agentur auch für Volvo tätig. Die schwedische Automarke wird vom Stammsitz der Agentur in Frankfurt aus betreut. In der obersten Führungsetage der Agentur ist CEO Michael Samak Ansprechpartner für Toyota, Chairman Holger Lutz kümmert sich um Volvo. Angesichts der angespannten Lage im Automobilmarkt bleibt abzuwaren, wie sich die Budgets der beiden Kunden entwickeln. mam 
Meist gelesen
stats