Saatchi & Saatchi holt sich mit Lemocin weiteren Novartis-Etat

Dienstag, 04. Januar 2011
Die Lemocin-Lutschtabletten aus dem Hause Novartis
Die Lemocin-Lutschtabletten aus dem Hause Novartis

Saatchi & Saatchi in Frankfurt baut sein Geschäft mit dem Arzneimittelhersteller Novartis aus. Ab sofort verantworten die Kreativen auch den Markenetat der Halstabletten Lemocin. Das Frankfurter Saatchi-Büro steuert seit 2005 zentral im Rahmen des globalen Leads für Novartis die Marken Voltaren, Otriven, Lamisil und Fenistil für die DACH-Region, Großbritannien und die skandinavischen Märkte. "In Lemocin als etablierte Familienmarke steckt viel Lovemark-Potenzial: Denn schließlich haben heute viele Mütter noch das besonders fruchtige Geschmackserlebnis aus ihrer eigenen Kindheit in Erinnerung", so Wolfgang Schlutter, Management Supervisor bei Saatchi & Saatchi.

Der Startschuss für eine Kampagne, die auch die Fachansprache der Kinderärzte umfasst, soll im zweiten Quartal 2011 fallen. Neben Novartis betreut Saatchi & Saatchi Deutschland außerdem unter anderem Toyota, Sony Ericsson, Scout24, dm-Drogerie Markt, Pro Sieben und Pampers. jm
Meist gelesen
stats