S&V-Werber gründen Beratungsfirma für Markenführung

Donnerstag, 12. Februar 2009
Boris Lakowski (links) und Björn Sternsdorf machen sich selbständig
Boris Lakowski (links) und Björn Sternsdorf machen sich selbständig

Boris Lakowski und Björn Sternsdorf haben die Wiesbadener Online-Agentur Scholz & Volkmer verlassen und sich mit der Beratungsfirma Sternsdorf Lakowski & Partner selbstständig gemacht. "Wir sind kreative McKinseys und verbinden die analytische Denke einer Unternehmensberatung mit der Flexibilität einer Digital-Agentur", beschreiben sie ihre Neugründung. Viele Agenturen sähen bei immer neuen digitalen Technologien, Kanälen und Formaten oft den Wald vor lauter Bäumen nicht, meint Lakowski. Ihm und seinem Partner geht es darum, früh in den Prozess der Strategieentwicklung einzusteigen und diesen so kurz wie möglich zu gestalten. "Das spart Geld und sorgt dafür, dass man sich auf die richtigen Dinge konzentriert." 

Erste Ergebnisse ihrer Arbeit sind beispielsweise bei der Online-Agentur Syzygy zu sehen. Zusammen mit der Bad Homburger Gruppe entwickelten Sternsdorf und Lakowski das Corporate Design und das Konzept für die Website der Online-Mediaagentur-Tochter Unique Digital. Um jedem Kunden das individuell notwendige Know-how für die Lösung eines Problems bieten zu können, arbeitet das Zwei-Mann-Team mit unabhängigen Partnern zusammen, unter anderem mit der Londoner Agentur Unit 9 in der Produktion, Unique Digital im Performance-Marketing und Team Europe Venture in der Seed-Finanzierung). jf

Mehr über Sternsdorf Lakowski & Partner lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 7/2009 von HORIZONT.
Meist gelesen
stats