S&J Wien verliert Palmers an Demner, Merlicek & Bergmann

Mittwoch, 13. Oktober 2004

Die Agenturgruppe Springer & Jacoby muss erneut einen Etatverlust hinnehmen. Diesmal trifft es das Wiener Büro. Das Team um Ralf Kober und Paul Holcmann muss den Etat des Wäscheherstellers Palmers an den Ortskonkurrenten Demner, Merlicek & Bergmann abtreten. Gleichzeitig konnte das Büro aber laut Agenturangaben den Etat der Österreichischen Post gewinnen. Palmers steckte zuletzt in einer schweren wirtschaftlichen Krise, will unter dem neuen Vorstandsvorsitzenden Thomas Weber aber kommunikativ wieder Flagge zeigen. Die neue Kampagne von Demner, Merlicek & Bergmann kommt Ende November zum Einsatz. mam
Meist gelesen
stats