S&J France fusioniert mit Extrême

Donnerstag, 24. November 2005

Die Agenturgruppe Springer & Jacoby (S&J) legt ihre Niederlassung in Paris mit der dortigen Agentur Extrême zusammen. Sie ist auf Kommunikationslösungen in den Bereichen Design nd CRM spezialisiert. Von der Fusion erhofft sich S&J einen Schritt in Richtung 360-Grad-Kommunikation. Die Agentur tritt künftig unter dem Namen Extrême/Springer & Jacoby auf und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Davon kommen rund 120 vom französischen Partner, der auch die Mehrheit an der gemergten Agentur hält. Extrême ist die größte unabhängige Marketing-Services-Beratung des Landes und erwirtschaftete im vorigen Jahr einen Umsatz von rund 16 Millionen Euro.

Die Agentur arbeitet für Unternehmen wie Palm, La Poste und Peugeot. An der Spitze der neuen Firma steht der bisherige Extrême-Chef Jean Valentin. Laurent Burdin, bisheriger Chef von S&J France, wechselt wie berichtet ins Stammhaus nach Hamburg und wird dort Chefberater für den Kunden Mercedes-Benz. mam

Mehr zum Thema lesen Sie HORIZONT-Ausgabe 47/2005.
Meist gelesen
stats