SEA PR löst sich von Media Square

Donnerstag, 15. Januar 2009

Winfried Peters, langjähriger Geschäftsführer von SEA PR, führt die Frankfurter Agentur künftig als alleiniger Gesellschafter weiter. Peters hat sich aus Media Square Deutschland herausgekauft. Die Holding musste im vergangenen Herbst Insolvenz anmelden, nachdem sich die börsennotierte Londoner Mutter in Finanznöte geraten war. Peters will sich mit seinen zwölf Mitarbeitern künftig auf „unabhängige und persönliche Kommunikationsberatung" konzentrieren. Zu den Bestandskunden der Agentur zählen unter anderem die BHF-Bank, Deutsche Bank, der Europäische Wellpappenverband und L'Oréal. Als Neukunden wurden 2008 unter anderem M&A-Beratung, Jyske Invest, Longial und der Deutsche Dialogmarketing Verband DDV gewonnen.

Bei den anderen Frankfurter Media-Square-Töchtern Muth BDC und The Gate Hoffmann Schalt soll es ähnliche Management-Buy out-Lösungen geben.

Noch unklar ist derzeit die Situation bei The Gate in Düsseldorf, die erst im Sommer vergangenen Jahres gelauncht wurde. Nicht mehr an Bord ist Geschäftsführer Klaus Priebe und offensichtlich auf dem Absprung befindet sich Oliver Schwall. Der frühere Springer & Jacoby-Manager war Anfang 2008 als Nordeuropa-Chef zu Media Square gekommen. si
Meist gelesen
stats