Ruzicka-Prozess: Urteil fällt heute um 15 Uhr

Dienstag, 12. Mai 2009
Stunde der Wahrheit für Aleksander Ruzicka (r.) und David Linn
Stunde der Wahrheit für Aleksander Ruzicka (r.) und David Linn

Nach insgesamt 64 Verhandlungstagen wird am heutigen Dienstag das Urteil im Strafprozess gegen den früheren Aegis-Media-Chef Aleksander Ruzicka bekannt gegeben. Die Urteilsverkündung ist für 15 Uhr geplant. Dann wird auch klar, welche Strafe der mitangeklagte ehemalige Aegis-Einkaufschef David Linn erhält. Die Staatsanwaltschaft hat für Ruzicka eine Freiheitsstrafe von 13 Jahren und sechs Monaten beantragt. Sie ist davon überzeugt, dass der Ex-Mediaagenturchef der schweren Untreue schuldig ist. Sie wirft ihm und weiteren Personen vor, seinen früheren Arbeitgeber um insgesamt 48 Millionen Euro geprellt zu haben - indem er zuließ, dass Scheinrechnungen bezahlt wurden. Diese basierten auf Sendezeiten, die Aegis Media von den TV-Vermarktern als Naturalrabatte gewährt worden waren. Ein Teil der Gelder soll später über ein Firmengeflecht in den Taschen von Ruzicka und Co gelandet sein. Für Linn hat die Anklage eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung gefordert.

Die Verteidigung von Ruzicka plädiert dagegen auf Freispruch. Sie hält ihren Mandanten für unschuldig. Er habe stets im Interesse seines Arbeitsgebers gehandelt und dessen Gewinne gesteigert. Für Ruzicka selbst beruht die gesamte Anklage auf einer Neidkampagne seines Nachfolgers Andreas Bölte. Im Falle einer Verurteilung ist davon auszugehen, dass Ruzickas Anwälte in Revision gehen. Linns Verteidiger haben sich bezüglich ihres Mandanten der Forderung der Staatsanwaltschaft angeschlossen.

Ruzicka sitzt seit Ende Oktober 2006 in Untersuchungshaft. Die meisten Beobachter rechnen mit einer hohen Haftstrafe. Mit der "hohen Straferwartung" hatte auch das Oberlandesgericht Frankfurt die letzte Haftbeschwerde des 48-Jährigen abgelehnt. mam      
Meist gelesen
stats