Roland Rechtsschutz vertraut auf Optimedia

Montag, 01. Februar 2010
-
-

Die Düsseldorfer Mediaagentur Optimedia konnte den Pitch um das Mediabudget des Kölner Versicherungsunternehmens Roland Rechtsschutz für sich entscheiden. Bisher wurde der Etat von OMD betreut. Die Omnicom-Tochter ging bei der Wettbewerbspräsentation ebenso leer aus wie die unabhängige Düsseldorfer Mediaagentur Crossmedia. Bei Optimedia, die zur Vivaki-Gruppe von Publicis gehört, werden nun Managing Director Lars Kirschke und Supervisor Matthias Hinzmann für der Rechtsschutzversicherer verantwortlich sein. Im Bereich Kreation kümmert sich die Düsseldorfer Agentur Red Cell um den Kunden. Wie viel Roland Rechtsschutz in seine Mediastrategien investieren will, ist nicht bekannt.

Einen weiteren Treffer konnte vor kurzem die Optimedia-Schwester Zenithmedia landen. Sie sicherte sich den millionenschweren Mediaetat des Brillenfilialisten Fielmann. Vorheriger Etathalter war Carat. ejej  
Meist gelesen
stats