Rogue: Neue Interpublic-Vereinigung sichert sich Cadillac-Etat

Freitag, 14. Juni 2013
Cadillac-Logo (Foto: General Motors)
Cadillac-Logo (Foto: General Motors)


Die Kreativgentur Rogue zeichnet künftig für die Werbemaßnahmen des Autobauers Cadillac verantwortlich. Rogue, bestehend aus Mitgliedern der Interpublic-Töchter Hill Holliday, Campbell-Ewald und Lowe, wurde eigens für den Pitch der General Motors-Marke gegründet und hatte Erfolg. Laut offizieller Mitteilung von General Motors entschied man sich für die Gruppe, da sie globale Leistungen mit einer weitreichenden Erfahrung in integriertem Marketing und einem großen Verständnis von Luxusmarken im "Automotive Marketing"-Bereich verbindet. Die kreative Vision für die Wachstumspläne der Marke habe insgesamt am meisten überzeugt, so Bob Ferguson, Vice President Global Cadillac.

Zudem wird Rogue von der Kommunikationsagentur Fleishman Hillard unterstützt, die neue Kunden aus den Bereichen Fashion, Luxus und Technologie erschließen soll. Rogue wird seinen Firmensitz in der Campbell-Ewalds-Zentrale in Detroit haben, aber auch von der Hill Holliday-Niederlassung in Boston aus operieren. Die Traditions- und Luxusmarke Cadillac wurde 1902 gegründet und setzt seit wenigen Jahren auf eine neue, modernere Markenausrichtung. tt
Meist gelesen
stats