Reset: Neue Sentimantalfilm startet Geschäft unter dem Dach von Wige

Mittwoch, 04. April 2012
Jens Meinecke ist Geschäftsführer bei der "neuen" Neue Sentimentalfilm
Jens Meinecke ist Geschäftsführer bei der "neuen" Neue Sentimentalfilm

Die Filmproduktion Neue Sentimentalfilm (NSF) hat ihr Tagesgeschäft wieder aufgenommen. Nach dem Verkauf der Firma von der angeschlagenen Holding Mood and Motion an den Investor Wige Media geht es jetzt in neuen Räumlichkeiten und unter neuer Geschäftsführung weiter. Umgezogen ist die Firma innerhalb des Frankfurter Stadtteils Bornheim, die Geschäftsführung übernimmt Jens Meinecke, der auch schon eine weitere Wige-Tochter, By Lauterbach, leitet. Der ehemalige Geschäftsführer Tom Gläser hat Neue Sentimentalfilm zum 1. April verlassen. Derzeit sind ein fünfköpfiges Team aus Festangestellten sowie diverse Freelancer für NSF im Einsatz. Vor allem gehe es darum, nach den wirtschaftlichen Turbulenzen wieder in ein ruhiges Fahrwasser zu kommen, betont Meinecke.

Wie es mit Mood and Motion weitergeht, ist noch immer unklar. Gut sieht es für die Holding allerdings nicht aus. Auf der Homepage werden nach wie vor die Beteiligungen Neue Sentimentalfilm, Lift und Group.IE geführt - ein ireführendes Bild, wenn man bedenkt, dass NSF seit mehr als einem Monat nicht mehr zur Gruppe gehört und Group.IE vor zwei Wochen Insolvenz anmelden musste. Bei Lift handelt es sich um eine Auslandsbeteiligung mit Niederlassungen in Barcelona und Mexico City. jf
Meist gelesen
stats