Renault lässt um internationalen Mediaetat pitchen

Freitag, 30. Mai 2008
Der Automobilhersteller schreibt seinen Mediaetat aus
Der Automobilhersteller schreibt seinen Mediaetat aus
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mediumetat Marken Renault Pressebericht Nissan USA Omnicom OMD


Internationalen Presseberichten zufolge schreibt der Automobilhersteller Renault seinen Mediaetat aus. Dabei ist offenbar geplant, die Etats für die Marken Renault und des Joint-Venture-Partners Nissan erstmals aus einer Hand betreuen zu lassen. Den Berichten zufolge sollen die Etats in allen Märkten gebündelt werden - mit Ausnahme der USA. Das Volumen, um das es dabei geht, soll bei mehr als 600 Millionen Euro liegen. Betroffen von dem Schritt ist zum einen das Agenturnetzwerk Carat. Die Aegis-Tochter betreut Renault europaweit. Ebenfalls im Boot ist die Omnicom-Tochter OMD, die für Nissan tätig ist. Auf Kreativseite sind die Agenturen Publicis (Renault) und TBWA (Nissan) verantwortlich. Deren Status bleibt unberührt von der jetzigen Überprüfung. mam
Meist gelesen
stats