Rekordbeteiligung beim Effie 2001

Donnerstag, 12. Juli 2001

Mit 161 eingereichten Kampagnen bricht der 20. Effie-Wettbewerb des Gesamtverbandes Werbeagenturen GWA alle Rekorde. Im vergangenen Jahr waren es noch 122 Beiträge, also 39 Prozent weniger als in diesem Jahr. Insgesamt dürfen 85 Agenturen und werbungtreibende Unternehmen auf einen Platz im Finale hoffen. Wer eine der begehrten Auszeichnungen für effiziente Werbung letztlich mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich beim Finale am 12. Oktober in Berlin. Im Rahmen der festlichen Gala werden neben den Siegern des deutschen Effie auch die Preisträger des Euro-Effie gekürt.

Die 161 eingereichten Kampagnen verteilen sich wie folgt auf die acht ausgeschriebenen Produktkategorien: Nahrungs- und Genussmittel (36 Einreichungen), Sonstige Konsumgüter (20), Gebrauchsgüter (26), Dienstleistungen/Retail (20), Finanzdienstleistungen (20), Sonstige Dienstleistungen (14), Medien (17), Institutionen/Institutionelle Werbung (8).

GWA-Präsident Lothar S. Leonhard begründet die positive Entwicklung mit der Erweiterung des Wettbewerbs um die drei Kategorien Sonstige Dienstleistungen, Medien und Institutionen/Institutionelle Werbung. Außerdem konnten die Bewerbungsunterlagen erstmals im Internet heruntergeladen werden, was die Teilnahme für viele erleichtert hat. Des Weiteren verweist Leonhard auf die Öffnung des Effie gegenüber anderen Kommunikationsdisziplinen. In diesem Jahr war es erstmals so, dass nicht nur klassische Kampagnen eingereicht werden konnten.
Meist gelesen
stats