Reklamefilmpreis verlängert Einreichungsfrist

Mittwoch, 19. September 2012
Einreichungen für den ersten Reklamefilmpreis sind noch bis zum 8. Oktober möglich
Einreichungen für den ersten Reklamefilmpreis sind noch bis zum 8. Oktober möglich

Noch bis zum 8. Oktober haben Filmproduktionen, Agenturen und freie Werbefilmer Zeit, ihre Beiträge beim Reklamefilmpreis in Frankfurt einzureichen. Der Wettbewerb feiert in diesem Jahr seine Premiere. Neulinge in der Branche sind die Organisatoren von Group.IE aber keineswegs - bisher kümmerte sich die Produktionsfirma um den Deutschen Werbefilmpreis, ehemals bekannt als VDW Award. Dessen Veranstalter, die Sektion Werbung der Produzentenallianz, hat ihren diesjährigen Wettbewerb vertagt und verhandelt derzeit über eine Zusammenlegung mit dem Spotlight Festival. Dem Vernehmen nach sollte Group.IE in die Organisation des umstrukturierten Awards nicht mehr involviert sein - ein Grund mehr für Firmenchef Mark Gläser, einen neuen Preis zu starten. Vom Aufbau her orientiert sich der Reklamefilmpreis am VDW Award, den Gläser 2002 zusammen mit Hatto Kurtenbach etabliert hatte. Im Mittelpunkt soll die Wertschätzung der einzelnen Film-Gewerke stehen, die beim Deutschen Werbefilmpreis für Gläsers Geschmack zuletzt zugunsten der Produktionsfirmen und Agenturen zu sehr in den Hintergrund gerückt sind.

Die Gala zur Ehrung der Regisseure, Kameraleute, Maskenbildner, Cutter und aller anderen Filmkünstler findet am 24. November im Schauspiel Frankfurt statt. Bereits einen Tag vorher beginnt als Rahmenprogramm die Reklamefilmwerkstatt. Alle Informationen zu Einreichungen und zum Festival finden Sie unter www.reklamefilmwerkstatt.de. jf
Meist gelesen
stats