Red Cell und Annette Frier unterstützen Roland bei Kinderschutzengagement

Donnerstag, 20. Oktober 2011
Annette Frier (m.) mit Roland-Vorstandschef Gerhard Horrion und Andrea Schlüter vom Kinderschutzbund
Annette Frier (m.) mit Roland-Vorstandschef Gerhard Horrion und Andrea Schlüter vom Kinderschutzbund

Die Düsseldorfer Werbeagentur Red Cell sowie die PR-Agentur Stockheim Media haben für Roland Rechtsschutz die Aktion "Wir Kinder haben Rechte" umgesetzt. Die Kampagne startet das Versicherungsunternehmen zusammen mit dem Deutschen Kinderschutzbund und Annette Frier, Schauspielerin und selbst Mutter von Zwillingen. Im Rahmen der Aktion gestaltet Frier gemeinsam mit Experten des Kinderschutzbundes eine kindgerechte Aufklärungsstunde und besucht ab Ende des Jahres deutschlandweit Grundschulen. Sie wollen darüber informieren, dass Rechte für Kinder nicht überall in der Welt selbstverständlich sind. Um über die Aktionsbesuche hinaus an möglichst vielen Schulen Aufklärung zu leisten, können Lehrer ab Januar 2012 kostenloses Unterrichtsmaterial anfordern. Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf der Website Wir-kinder-haben-rechte.de.

Auf Seiten von Red Cell betreuen Siegbert Bartusek (Geschäftsführer Beratung) Harald Haas (Geschäftsführer Kreation), Jasmin Schulze (Account Director), Claudia Weithase (Art Director) und Nicole Hecht (Copy Writer) den Kunden. Bei Roland zeichnen Jan Vaterrodt (Leitung Marketing und Kommunikation) und Werbeleiterin Brigitte Sommerhoff verantwortlich. jm

Anzeigenmotiv
Anzeigenmotiv


Meist gelesen
stats