Recma-Report: Vivaki gewinnt Marktanteile

Freitag, 27. Mai 2011
Vivaki-Chefin Nicole Prüsse macht Boden gut
Vivaki-Chefin Nicole Prüsse macht Boden gut
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vivaki Zenith Optimedia Deutschland Vizeum Group M WPP Maxus


Die Publicis-Mediagruppe Vivaki hat ihre Position in Deutschland verbessert. Das geht aus einem Report des französischen Instituts Recma hervor. Demnach konnte die Gruppe mit den Töchtern Zenith Optimedia, Starcom und Mediavest ihren Marktanteil im vorigen Jahr um 1,7 Punkte auf 12,1 Prozent steigern. Damit bleibt Vivaki allerdings weiterhin Nummer 4 der größten Mediaagentur-Konglomerate im deutschen Markt. Auf Platz 1 liegt nach wie vor unangefochten die Group M von WPP mit den Agenturen Mediacom, Mindshare, MEC und Maxus. Sie kommt auf einen Marktanteil von 37,9 Prozent. Das sind 0,8 Punkte weniger als 2009.

Platz 2 belegt Aegis Media mit den Marken Carat und Vizeum. Die britische Gruppe hat 0,5 Punkte auf 15,7 Prozent zugelegt und sich damit wieder vor die Omnicom Media Group geschoben. Diese hat 1,6 Punkte verloren und erzielt damit einen Marktanteil von 15,3 Prozent.

In einer zweiten Auswertung hat Recma die Pitchbilanzen der einzelnen Mediaagenturen ausgewertet. Hier bekommt Zenith Optimedia mit A+ die beste Note. Es folgen Vizeum, OMD und Universal McCann mit dem Rating A. Am Schluss dieser Tabelle liegt die unabhängige Agentur Crossmedia mit dem Rating C+. ejej

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 21/2011 vom 26. Mai.   
Meist gelesen
stats