Recma Report: Mediacom bleibt Nummer 1 in Deutschland

Mittwoch, 12. Juli 2006

Das Mediageschäft zieht wieder an. Weltweit werden die Mediaausgaben laut aktuellem Recma-Report in diesem Jahr um 5,7 Prozent auf 348 Milliarden US-Dollar steigen. Mehr als die Hälfte davon werden von internationalen Networkagenturen betreut. Allen voran von dem größten Netzwerk der Welt Starcom Mediavest, das mit einem Billingvolumen von 25,5 Milliarden Dollar vor OMD und Mindshare das globale Ranking 2006 anführt. Größte Mediaholding bleibt allerdings die Londoner WPP und ihre Group M, die einen Marktanteil von 17,5 Prozent hat.

Für den deutschen Markt prognostiziert das Pariser Institut ein Gesamtvolumen von 19,1 Milliarden Euro. Auch hier dominiert die Group M das Mediageschäft, wobei Mediacom mit einem Billingvolumen in Höhe von 3,5 Milliarden Euro den Löwenanteil beisteuert und seine Marktführerschaft weiter ausbaut. ejej

Die Hintergründe zum Ranking gibt es in der aktuellen Printausgabe 28/2006 von HORIZONT, die am 13. Juli erscheint

Chart: Recma Report 2006: Ranking der deutschen Mediaagenturen

Chart: Recma Report 2006: Ranking der Mediaholdings

Chart: Recma Report 2006: Ranking der Medianetworks

Chart: Recma Report 2006: Billingvolumen der Mediaholdings
Meist gelesen
stats