Rapp verliert Daihatsu - aber erst 2013

Donnerstag, 20. Januar 2011
Rapp-Kampagne für den Daihatsu Cuore
Rapp-Kampagne für den Daihatsu Cuore

Vor kurzem kündigte der japanische Autobauer Daihatsu den Rückzug aus Europa an, will den Vertrieb seiner Fahrzeuge zum 31. Januar 2013 einstellen. Die Zusammenarbeit mit ihrer Stammagentur Rapp Germany will die Toyota-Tochter jedoch bis dahin fortsetzen. Die Düsseldorfer Agentur kündigt bis dahin noch "viele absatzfördernde Kampagnen" für ihren Kunden an. Derzeit arbeite Rapp an einer Kampagne für ein neues Kleinwagenmodell, das Daihatsu im Frühjahr auf den Markt bringen will, so Phillip Schilling, Managing Director von Rapp Germany.

Die Agentur hatte sich den Etat der Automarke im Mai 2009 gesichert. Seitdem verantwortet die Agentur den nationalen Werbeetat sowie Online- und Direktmarketing inklusive des CRM-Programms von Daihatsu. Im November vergangenen Jahres erst hatte Rapp für die Automarke eine taktische Kampagne für den Cuore kreiert. Bevor Daihatsu Rapp zur Leadagentur wählte, arbeitete die Marke mit der ebenfalls in Düsseldorf ansässigen Agentur Cayenne zusammen.

Als Grund für den Rückzug von Daihatsu werden unter anderem die sinkenden Verkaufszahlen vermutet. Im vergangenen Jahr hatte Daihatsu lediglich rund 5.300 Fahrzeuge in Deutschland und rund 18.000 in Europa abgesetzt. Noch 2008 hatten die Japaner allein in Deutschland 13.700 Einheiten verkaufen können. jm
Meist gelesen
stats