Rapp begibt sich mit Flying Horse auf Zeitreise

Dienstag, 24. Januar 2012
Bisher verweist nur der Claim auf das Geburtsjahrzehnt des Getränks
Bisher verweist nur der Claim auf das Geburtsjahrzehnt des Getränks

Die 80er Jahre - geprägt von Karottenhosen, Neuer Deutscher Welle und zahlreichen Bürgerbewegungen. Die Hamburger Agentur Rapp Germany reist mit seinem neuen Kunden Flying Horse zurück in dieses Jahrzehnt, in dem der Energy Drink erstmals auf den Markt kam. Auch der Claim erinnert an die Entstehungszeit: "Flying Horse Geschmack unverändert seit den 80er Jahren". "In den 80er Jahren entstanden eine Vielzahl von Kulturen in Musik, Mode und Film, die bei sehr vielen Menschen bis heute große Popularität genießen", sagt Stefan Setzkorn, Managing Director bei Rapp Germany. Die Agentur wolle sich für den neuen Auftritt auf die Wurzeln der Marke besinnen und wieder mit dem Jahrzehnt in Verbindung bringen. "Wir möchten so Flying Horse erneut zum Kultgetränk werden lassen", erklärt Setzkorn.

Um dieses Ziel für den Red-Bull-Wettbewerber zu erreichen, planen die Hamburger Kreativen zunächst umfassende Online-Maßnahmen wie den Aufbau einer neuen Website und Social Media-Aktivitäten. Darüber hinaus folgen PoS-Aktionen in verschiedenen Bars, Clubs und an Tankstellen. Im Laufe des Jahres soll außerdem eine Anzeigen- und Plakatkampagne folgen. hor
Meist gelesen
stats