Ranking der Mediaagenturen: Mediacom bleibt Marktführer

Freitag, 11. Juli 2008
Verteidigt Rang 1: Jürgen Blomenkamp, CEO der Group M
Verteidigt Rang 1: Jürgen Blomenkamp, CEO der Group M

Das unabhängige Pariser Recma-Institut hat heute das Ranking der deutschen Mediaagenturen und deren endgültige Billings für das Jahr 2007 veröffentlicht. Mit einem Billingvolumen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro bleibt die Düsseldorfer Mediacom die größte Einzelagentur des Landes. Das Medianetwork der Londoner WPP-Holding weist damit eine Steigerungsrate von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus und hatte 2007 einen hatte damit im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 16,3 Prozent. Zweitgrößtes Netzwerk im Einzelranking ist die Düsseldorfer/Hamburger OMD mit einem Billingvolumen von 1,8 Milliarden Euro und einem Marktanteil von 11,8 Prozent. Auf dem dritten Ranglistenplatz folgt die Wiesbadener Carat mit 1,6 Milliarden Euro Billings.

Zum Vergrößern klicken! (Weitere Charts gibt es im Kasten unter "Marktdaten")
Zum Vergrößern klicken! (Weitere Charts gibt es im Kasten unter "Marktdaten")
Insgesamt erhob das Pariser Recma-Institut 20 einzelne Mediaagenturen, deren Marktanteil im vergangenen Jahr 76,5 Prozent erreichte. Unter dem Strich betreuten die erfassten Agenturen ein Billingvolumen in Höhe von 11,7 Milliarden Euro, was einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von 6 Prozent entspricht.

Für den gesamten deutschen Mediamarkt berechnen die Recma-Experten ein totales Billingvolumen in Höhe von rund 15,4 Milliarden Euro und einer Den größten Anteil davon parkten die Werbungtreibenden bei der Group M, unter deren Dach die WPP-Holding alle Mediamarken ihres Hauses bündelt. Dazu gehören neben dem Marktführer Mediacom auch die Düsseldorfer Mediaedge CIA und die beiden Frankfurter Agenturen Mindshare und Maxus. Ihr konsolidiertes Billingvolumen stieg im vergangenen Jahr um 8 Prozent auf 4,19 Milliarden Euro. Damit erreichte die Group M in Deutschland einen Marktanteil von 27,3 Prozent. Die Wiesbadener Aegis Media Gruppe folgt mit 13,3 Prozent und knapp dahinter liegt mit 13,2 Prozent die Omnicom Media Group auf dem dritten Rang.
Meist gelesen
stats