Ramses: Kemper Trautmann und Grabarz & Partner holen Gold / Alle Gewinnerspots

Freitag, 25. Februar 2011
Der Radio-Kreativpreis Ramses
Der Radio-Kreativpreis Ramses


Im Rahmen einer feierlichen Gala wurden gestern Abend in Düsseldorf die Ramses Kreativ-Awards für die besten deutschen Radiospots verliehen. Veranstalter des Wettbewerbs ist der Audiovermarkter RMS, der mit diesem Event Premiere in der Rheinmetropole feierte. Die Jury vergab aus einer Shortlist von 17 Einsendungen jeweils einen Gold-, Silber- und Bronzegewinner in den Kategorien "Best Audio Brand", "Best Audio Idea" und "Best Audio Talent". Daneben wurde der Effizienzpreis "Best Audio Success" für die effizienteste Radiokampagne verliehen.
Gold holten in diesem Jahr die beiden Hamburger Agenturen Kemper Trautmann (KT) und Grabarz & Partner. KT überzeugt im Bereich „Brand" mit der Kampagne für die Kindersicherung von Beate Uhse TV. Der Spot sei ein „außergewöhnliches Zusammenspiel von Text, Stimme und Klangatmosphäre" und bereite der Zielgruppe im wahrsten Sinne des Wortes „Kopfkino", begründet Laudator Carl-Frank Westermann, Creative Director Sound Branding bei MetaDesign, die Entscheidung der Jury.

Grabarz & Partner überzeugte das Gremium in der Kategorie „Idea". Die Funkspotserie für die Modern Music School nutze sehr geschickt zwei moderne Phänomene, erklärt Laudator Michael Trautmann, Geschäftsführer von Kemper Trautmann. „Erstens das Thema Casting. Die aktuellen TV-Quoten von ,DSDS' zeigen uns aktuell wieder, wie sehr das Thema immer noch zieht. Zweitens das Thema Mash-ups, also das Erstellen von Inhalten durch eine neue Kombination bereits bestehender Inhalte." Beides werde hier humorvoll, wunderbar unangestrengt und doch mit einem Spannungsbogen erzählt, der den Hörer von Anfang bis Ende gefangen hält, so Trautmann. Grabarz & Partner erhält außerdem eine Ramses-Trophäe in Silber und ist damit der einzige Teilnehmer des Wettbewerbs, der gleich zwei Trophäen mit nach Hause nehmen darf. Den Preis gab es ebenfalls in der Kategorie „Best Audio Idea" für den Naturia-Hundefunkspot im Auftrag von Galaxxy Pet Food. Hier lobt die Jury die originelle Idee, eine Ton-Frequenz zu nutzen, die nur für Hunde hörbar ist und auf diese Weise bei den Tieren eine Reaktion erzielt, die den Halter verblüfft und auf das Produkt aufmerksam macht.




Auch in diesem Jahr tagte parallel zur Kreativjury wieder eine Success-Jury, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, die effizienteste Radiokampagne des Jahres zu küren. Grundlage für diese Auszeichnung sind Marktforschungsstudien. Besonderer Fokus liegt auf dem Kampagnenerfolg in Relation zum eingesetzten Budget, den Wettbewerbern sowie dem Käuferanteil. Hier hatte Lidl die Nase vorn. Mit der von der Hamburger Agentur Freunde des Hauses entwickelten Kampagne feierte der Discounter im vorigen Jahr sein Werbedebüt im Medium Radio und landete damit gleich einen vollen Erfolg. „Die Kampagne hat nicht nur verkauft, sie hat etwas bewegt. Die Sympathie der marke konnte um 40 Prozent gesteigert und die Loyalität der Käufer gefestigt werden. Für ein Handelsunternehmen herausragende Werte!", sagt Jurymitglied und Laudatorin Martina Vollbehr, Geschäftsführerin von Pilot Checkpoint.

Der Radiovermarkter RMS verleiht den Award zum 16. Mal
Der Radiovermarkter RMS verleiht den Award zum 16. Mal
Der Nachwuchs stand gestern Abend ebenfalls im Rampenlicht. Die RMS veranstaltet regelmäßig Texterworkshops mit renommierten Tutoren aus Deutschlands besten Werbeagenturen. Das Rennen um den goldenen Ramses in der Kategorie „Best Audio Talent" machte in diesem Jahr das Team um Tutor Sebastian Hardieck, Kreativchef von BBDO in Düsseldorf. Die Gruppe erhält den Preis für seine Arbeit für die Deutsche Behindertenhilfe Aktion Mensch. Laudator Stephan Zilges, Geschäftsführer von Saatchi & Saatchi in Düsseldorf, erläutert die Entscheidung der Jury: „Der Spot hat alles, was einen hervorragenden Funkspot aus dem Massenbrei holt: Eine kreative Idee, eine Mediaidee und eine spannende Exekutionsidee."

Durch den gestrigen Galaabend im Düsseldorfer Lofthaus führte TV-Moderator Matthias Opdenhövel. Das musikalische Rahmenprogramm bestritten Xaxier Naidoo und die Söhne Mannheims, The Drapers und DJane Cosma Sista alias Cosma Shiva Hagen. Kulinarisch wurde der Abend von einem Menü des Hamburger Sternekochs Karlheinz Hauser begleitet, der in der Hansestadt das Restaurant Süllberg betreibt. bu

Die Ramses Gewinner 2011 (Zum Vergrößern bitte anklicken)
Die Ramses Gewinner 2011 (Zum Vergrößern bitte anklicken)


RAMSES_Gewinner_2011.pdfShortlist als PDF-Dokument zum Download
Meist gelesen
stats