Rache ist süß: Wie sich Dirk Nowitzki für die ING Diba ins Zeug legt

Mittwoch, 19. Dezember 2012
Ergänzt wird das Spot-Quintett unter anderem von Printanzeigen
Ergänzt wird das Spot-Quintett unter anderem von Printanzeigen

Bei einem solchen Fauxpas verstehen Kinder keinen Spaß - auch wenn der Tollpatsch Dirk Nowitzki heißt. Im heute startenden TV-Spot der ING Diba zerstört der Basketball-Superstar aus Versehen die liebevoll gebaute Sandburg eines kleinen Mädchens. Und die nutzt das schlechte Gewissen des gebürtigen Würzburgers gnadenlos aus. Die Kreation des charmanten Commercials verantwortet wie gewohnt die Hamburger Agentur Freunde des Hauses. Der 25-Sekünder ist der erste von insgesamt fünf neuen Clips der Frankfurter Direktbank, die auf allen reichweitenstarken öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern zu sehen sind. Das Setting ist in allen Auftritten gleich: ein Strand auf Mallorca. Während im Auftaktspot das Tagesgeldkonto der ING Diba im Fokus steht, rücken in den folgenden Commercials der Autokredit, die Baufinanzierung und das Girokonto in den Mittelpunkt. Werbeclip Nummer 5 greift das Markenversprechen "Die Bank ist jederzeit für Dich da" auf. Ergänzt werden die von Jo Schmid produzierten Videos von 9-sekündigen Nachklappern (Regie: Martin Schmid).

Das von der Agentur geschnürte Maßnahmenpaket umfasst außerdem Printanzeigen, Online- und Direktmarketingmaßnahmen. Auf Agenturseite verantwortet das Team um Kreativchef Thore Jung und die beiden Kreativdirektoren John Gloeden und Gero van Meegen den Auftritt. Als Fotografin war Antje Merkel an Bord. Bei der ING Diba zeichnen Birgit Spors, Abteilungsleitung Werbung und Kommunikation sowie Florian Müller-Schick, Ressortleiter Werbung, für die Kampagne verantwortlich.

Das Geldinstitut ist seit 2003 Hauptsponsor von Dirk Nowitzki, des Deutschen Basketballbundes sowie des Fachbereichs Rollstuhlbasketball vom Deutschen Rollstuhlsportverband. jm
Meist gelesen
stats