RWGK Communications überzeugt Kuratorium Deutsche Bestattungskultur

Dienstag, 02. Juni 2009
RWGK Communications setzte sich mit seinem Beitrag "Finale" durch
RWGK Communications setzte sich mit seinem Beitrag "Finale" durch
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bestattungskultur Endspiel Gabriele Eick


Mit ihrem besonderen Blick auf den letzten aller Wege hat die Frankfurter Agentur RWGK Communications das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur überzeugt. Die Institution hatte unter dem Motto "Wer nicht wirbt stirbt" einen Kreativ-Wettbewerb zum sensiblen Thema Bestattungsvorsorge ausgeschrieben. RWGK setzte sich mit ihrem Beitrag "Finale" unter den insgesamt 321 Einsendungen durch. Die Serie spricht verschiedene Zielgruppen über deren Lebensthemen auf den allen gemeinsamen letzten Moment an: Bei einem Bestattungsvorsorge-Gespräch kann jeder sein "Endspiel" selbst gestalten. Der Preis wird am 17. September von Gabriele Eick, Vizepräsidentin des Deutschen Marketing-Verbandes, im im Rahmen der - bereits ausgebuchten - Marketingtagung "Wer nicht wirbt stirbt" überreicht. si
Meist gelesen
stats