R+V investiert in emotionale Werbung

Donnerstag, 22. März 2007
-
-

Die Frankfurter Agentur Hagström Wilhelm hat für R+V Versicherung in Wiesbaden das Produkt "Garantierente-Pflegeplus", das die private Rente mit einer Pflegeversicherung kombiniert, humorvoll inszeniert. Mit emotional und lebendig wirkender Werbung will R+V künftig seine Marke stärken. Zu diesem Zweck hat das Versicherungsunternehmen sein Mediabudget deutlich aufgestockt. Standen 2006 rund 5,5 Millionen Euro zur Verfügung, so ist es in diesem Jahr mit 10 Millionen Euro fast doppelt so viel. Im kommenden Jahr soll es noch mehr werden. Bei der Umsetzung des Spots "Gleichgewicht" wurde Hagström Wilhelm von der Hamburger Filmproduktion 539090 unterstützt. Zu sehen ist er ab 1. April. In einer 30- und einer 20-sekündigen Version läuft er auf reichweitenstarken Sendern. Um die Mediaplanung kümmert sich Carat in Wiesbaden. Der größte Teil des Budgets wird in diesem Jahr auf TV verwendet. In Print wird die Kampagne nicht weitergeführt. Begleitend werden im Internet eine Microsite und Bannerwerbung eingesetzt (Kreation: Netz 98, Mainz). Außerdem gibt es Direktmarketing-Maßnahmen von Proximity in Hamburg. stu

Mehr zur neuen R+V-Kampagne lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 12/2007 vom 22. März.

Meist gelesen
stats