RTS Rieger Team erfolgreichste Agentur beim BoB-Award

Freitag, 25. Juni 1999

21 Medaillen und ein Sonderpreis für Design wurden in Düsseldorf bei dem zum dritten Mal vom Kommunikationsverband.de veranstalteten "Best of Business-to-business-Award" (BoB-Award) vergeben. Insgesamt kürte die Jury 4 Einsendungen mit Gold, 4 mit Silber und 13 mit Bronze und vergab damit zwei Medaillen mehr als im vergangenen Jahr. Erfolgreichste Agentur ist erneut RTS Rieger Team in Leinfelden-Echterdingen: Sie nahm einmal Gold für Lapp Kabel (Kategorie Integrierte Kampagne), einmal Silber für Walter (Anzeigenserie) und einmal Bronze für die Mevaco-Imagebroschüre (Druckschriften) mit nach Hause und belegte zudem 2 Shortlistplätze. Rechnet man die Shortlistplätze in den Medaillenspiegel mit ein, legte auch Jung v. Matt mit einmal Gold für die Sixt-Minister-Kampagne und 7 Shortlistplätzen eine gute Performance hin. Zu den Goldgewinnern zählt zudem die WAF Werbegesellschaft, Berlin: Ausgezeichnet wurde der Geschäftsbericht für die Deutsche Handelsbank. Ebenfalls Gold holte der Mercedes-Benz-Partnerleitfaden im Bereich Multimediale Anwendungen von Elephant Seven, Hamburg. Mit einer Bronze-Medaille in der Multimedia-Kategorie konnte Scholz & Volkmer, Wiesbaden, ihre Erfolgssträhne fortsetzen: Die Agentur holte den Preis für die bereits in Cannes ausgezeichnete Website jetzt mit der entsprechenden CD-Rom "Eleven 22" für USM U. Schärer Söhne. Das zweite Multimedia-Bronze ging an die Website www.duravit.de von I-Clue Interactive, Waiblingen. Den Sonderpreis für Design holte die von Bernecker MediaWare, Melsungen, realisierte Website für Kusch Sitzmöbelwerke (www.kusch.de).
Mit 362 Arbeiten hat sich die Zahl der Einreichungen beim diesjährigen BoB im Vergleich zum Vorjahr (196 Einreichungen) deutlich erhöht. Dennoch war die Spitze dünn: In fünf von den neun Kategorien vergaben die Juroren kein Gold. Erstmals fand vor der Preisverleihung ein B-to-b-Forum zum Thema "Marken sind zu schade, um nicht über sie zu kommunzieren" statt. Referenten waren Carsten Baumgarth (Universität Siegen), Wiebke Beinhauer (Pixelpark), Thomas Meichle (RTS Rieger Team) und Gunnar Thomé (Knauf Westdeutsche Gipswerke). Ab sofort kann das Jahrbuch zum Wettbewerb mit allen Preisträgern und Finalisten beim Kommunikationsverband.de, Adenauerallee 118, 53113 Bonn, Fax 0228 / 94913-13, zum Preis von 79 Mark bestellt werden.
Meist gelesen
stats