Quo vadis ADC? An welchen Hamburger Locations das Festival 2013 stattfinden könnte

Donnerstag, 30. August 2012
Hamburg erscheint 2013 im ADC-Magenta
Hamburg erscheint 2013 im ADC-Magenta

Das nächste Festival des Art Directors Club für Deutschland (ADC) findet in Hamburg statt, so viel steht fest. Genaueres wollte der Verband bisher nicht verraten. HORIZONT hat sich trotzdem schonmal auf die Suche nach Locations für das anstehende Event gemacht. Gute Chancen, Gastgeber der großen Award Show am Samstagabend der ADC-Woche zu werden, dürfte der Musicalveranstalter Stage Entertainment haben. In einem seiner Theater würde die ADC Gala sicherlich gut rüberkommen. Unternehmenssprecher Stefan Jaekel bestätigt gegenüber HORIZONT entsprechende Gespräche, möchte über Zeitpunkt und Ergebnis der Entscheidung jedoch noch keine Prognose abgeben. Fest steht aber sicher, dass der Zuschlag des ADC für Hamburg auch unsererseits sehr begrüßt wurde", so Jaekel.

Aber auch jenseits so etablierter Locations wie den Musicaltheatern von Stage Entertainment hat Hamburg viel zu bieten. Wie wäre es etwa, den ADC nach Wilhelmsburg zu holen? Hier wird seit einigen Jahren das Kreativzentrum Veringhöfe aufgebaut, das Dockville Festival für Kunst und Musik hat hier bereits ein Zuhause gefunden, außerdem ist Wilhelmsburg bekannt als Set für Fatih Akins preisgekrönten Film Soul Kitchen".

Museumsschiff Cap San Diego
Museumsschiff Cap San Diego
Und was wäre Hamburg ohne Alster und Elbe? Die Metropole im Norden nennt sich nicht umsonst die Stadt am Wasser". Da drängt es sich nahezu auf, ein Schiff in eine schwimmende Party Location umzufunktionieren. Für eine Party könnte sich zum Beispiel das Museumsschiff Cap San Diego eignen, das im Hamburger Hafen ankert. Tief im Schiffsbauch könnten hier bis zu 500 Kreative abrocken, maritimes Flair und Salzwassergeruch inklusive.

Äußerlich nicht gerade eine Augenweide, aber allein der Name würde doch zur Zunft der Werber passen: Übel & Gefährlich" heißt der Club im 4. Stock des grauen Bunkers, der sich in der Feldstraße und damit in der Nähe der Reeperbahn befindet. Platz bietet er für 1000 Gäste, die Dachterrasse ist ein Traum. jf/jm

Weitere Gedanken zum ADC Festival in Hamburg und Hintergründe zur Suche eines Nachfolgers von ADC-Sprecher Jochen Rädeker lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 35/2012 vom 30. August.


Auf weitere Vorschläge für mögliche Locations in Hamburg sind wir gespannt - schreiben Sie uns via Facebook!

Meist gelesen
stats