Publicis will die Agenturgruppe D'Arcy auflösen

Montag, 14. Oktober 2002

Die Werbeholding Publicis plant ihr neu erworbenes Agenturnetzwerk D'Arcy teilweise oder komplett aufzulösen. Dies geht aus einem Bericht des "Wallstreet Journal Europe" hervor. Nachdem Ende September die Fusion von Publicis und der D'Arcy-Holding Bcom3 offiziell besiegelt wurde, scheinen die neuen Herren jetzt zügig an eine Bereinigung der Unternehmensstrukturen heranzugehen. Nach ihren Plänen soll D'Arcy unter den anderen Publicis-Agenturen aufgeteilt werden. Dazu gehören etwa Saatchi & Saatchi, Publicis und Leo Burnett. Entlassungen scheinen wahrscheinlich.

Von der Auflösung erhofft sich Publicis dem Vernehmen nach Einsparungen in Millionenhöhe. Dass die Publicis-Chefs zuerst D'Arcy in die Zange genommen haben, dürfte seine Ursachen insbesondere im glücklosen Geschäft der letzten Monate haben. So verlor die Agenturgruppe in diesem Jahr hintereinander alle Etats von Masterfoods (etwa Uncle Ben's, Mars, Chappy, Trill). Im September musste D'Arcy außerdem den Verlust des Burger-King-Etats in den USA verschmerzen.

D'Arcy steht im Ranking der größten US-Networks auf Platz 14. Die Agenturgruppe verzeichnete 2001 ein weltweites Gross Income von 862,4 Millionen US-Dollar. In Deutschland beschäftigt die D'Arcy-Gruppe 375 Mitarbeiter und erwirtschaftete 31 Millionen Euro Gross Income. Kunden sind unter anderem Fiat, IP Deutschland, Philips und Procter & Gamble. Welche Konsequenzen die Entscheidung für den deutschen Standort hat, ist bislang noch nicht abzusehen.
Meist gelesen
stats