Publicis wächst um 7 Prozent

Mittwoch, 08. Februar 2006

Der französische Werbekonzern Publicis hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2005 auf rund 4,13 Milliarden Euro steigern können. Das entspricht einem Zuwachs von 7,7 Prozent. Bereinigt um Währungsschwankungen beträgt das Plus gegenüber dem Vorjahr 6,8 Prozent. Die Marge aus dem operativen Geschäft soll laut Angaben von Konzernchef Maurice Lèvy über den zuletzt erzielten 15,1 Prozent liegen. Die Gruppe, zu der Agenturnetzwerke wie Publicis Worldwide, Leo Burnett, Saatchi & Saatchi (Werbung) sowie Starcom Mediavest und Zenith Optimedia (Media) gehören, erwirtschaftet jeweils rund 40 Prozent ihres Umsatzes in Nordamerika und in Europa. Etwa 10 Prozent kommen aus dem asiatisch-pazifischen Raum, Lateinamerika schlägt mit rund 5 Prozent zu Buche. In den beiden zuletzt genannten Regionen verzeichnet Publicis allerdings das stärkste Wachstum (jeweils rund 10 Prozent). In Nordamerika konnte die Gruppe um 8 Prozent zulegen, in Europa um rund 4 Prozent.

Für das Geschäftsjahr 2006 rechnet Publicis mit einer weiteren Verbesserung der Zahlen, nicht zuletzt wegen erhoffter Impulse durch die Fußball-WM in Deutschland. mam

Meist gelesen
stats