Publicis und Nordpol reden über Lösung für Renault - und über mehr?

Donnerstag, 30. August 2012
Nordpol-Chefs Lars Rühmann (l.) und Mathias Müller-Using
Nordpol-Chefs Lars Rühmann (l.) und Mathias Müller-Using

Schon seit längerer Zeit kursieren Gerüchte über eine mögliche Übernahme der Hamburger Kreativagentur Nordpol durch die französische Werbeholding Publicis. Eigentlich schon seitdem Manfred Schüller, heute Partner bei Nordpol, CEO bei Publicis Deutschland war (2005 bis Anfang 2008). Zuletzt war bei diesem Thema etwas Ruhe eingekehrt. Jetzt kochen die Spekulationen wieder hoch. Hintergrund sind nach Informationen von HORIZONT Gespräche, die die Agenturen über eine neue Lösung für den von beiden betreuten Großkunden Renault führen. Dem Vernehmen nach ist der französische Autohersteller nicht zufrieden mit der Betreuung durch das Netzwerk in Deutschland und wünscht kreative Verstärkung. Hier kommt Nordpol ins Spiel. Die Agentur ist seit vielen Jahren für den Kunden tätig, neben der Stammmarke auch für die Tochtermarke Dacia, und genießt bei der deutschen Renault-Führung hohes Ansehen.

Unter den angedachten Modellen, die auf dem Tisch liegen, ist offenbar auch wieder die Akquisitionsoption. Für Publicis wäre ein Zukauf durchaus interessant, da die Agentur damit erheblich an kreativem Ansehen gewinnen würde. Nordpol wiederum könnte seine Rolle bei Renault ausbauen. Ob es tatsächlich zu einem Deal kommt und wie dieser im Detail aussehen könnte, ist unklar. In der Publicis-Zentrale in Paris, von wo aus die internationalen Akquisitionen gesteuert werden, heißt es auf Anfrage: "Wir kommentieren grundsätzlich keine Marktgerüchte."

Die Agentur Nordpol befindet sich über die Gesellschaft HH2O im Besitz der beiden Gründer Mathias Müller-Using und Lars Rühmann. Weitere Firmen der Gruppe sind Nordpol Interaktiv Division, Nordpol Public Relations Division sowie die zusammen mit Schüller ins Leben gerufene Strategieberatung X-Pol. Darüber hinaus gibt es das "Kreativlabor" Interpol. Neben Renault und Dacia gehören unter anderem Cortal Consors und Payback zu den Auftraggebern von Nordpol. Die Agentur beschäftigt rund 35 Mitarbeiter. mam
Meist gelesen
stats