Publicis und Cordiant präsentieren die "Zenith Optimedia Group"

Freitag, 26. Oktober 2001

"Zenith Optimedia Group" heißt der neue Name der Media-Holding, die die Publicis-Gruppe gemeinsam mit Cordiant gegründet. Jetzt hat die Gruppe auch die Aufstellung des weltweiten Management-Teams bekannt gegeben. Als CEO der Gruppe wird John Perriss fungieren, der bisher an der Spitze von Zenith Media stand. Deputy Chairman ist der bisherige Optimedia-Chairman Simon Lloyd.

Außerdem gehören dem Holding-Management Rich Hamilton, Steve King, John Taylor, Antony Young und Adrian Sayliss an. Publicis-Chef Maurice Lévy und Cordiant CEO Michael Bungey gehören dem Management als Non-Executive Chairman und als Non-Executive Director an.

Publicis hält 75 Prozent der Anteile, während die restlichen 25 Prozent auf Cordiant fallen. Beide Agenturen werden ihr eigenes Management, ihre Büros und auch ihre Kunden behalten, jedoch beim Mediaeinkauf und in der Forschung eng zusammenarbeiten. Auch eine Angleichung der Computersysteme und Datenbanken ist geplant. Die neue Holding kommt nach eigenen Angaben auf ein Billingvolumen von 17 Milliarden US-Dollar.
Meist gelesen
stats