Publicis tätigt weitere Akquisitionen

Freitag, 05. Juni 1998

Kurz nach der Akquise der amerikanischen Agentur Hal Riney & Partners hat die französische Werbegruppe Publicis nun eine weitere US-Agentur gekauft, die Evans Group. Sie ist sowohl in der Werbung als auch im Bereich PR aktiv und wiegt 45 Millionen Dollar mit einem Umsatz von 350 Millionen Dollar. Die Agentur hat Filialen in fünf amerikanischen Städten und betreut Kunden wie Hewlett-Packard und United Healthcare. Evans Group wird mit Publicis-Bloom fusionieren und soll schlicht Publicis heißen. Geleitet wird die Agentur von Jon L. Johnson, bislang Präsident der Evans Group. Mit dieser erneuten Akquisition kann Publicis in den USA einen Umsatz von 1,4 Milliarden Dollar vorweisen und plaziert sich auf dem 15. Platz des US-amerikanischen Rankings. Die USA werden für Publicis damit zum zweitgrößten Markt nach Frankreich.
Meist gelesen
stats