Publicis konzipiert millionenschwere Renault-Kampagne

Donnerstag, 04. September 2003

Mit massivem Werbedruck führt Renault das Nachfolgermodell des Mégane Grandtour auf dem deutschen Markt ein. Rund 10 Millionen Euro investiert der französische Automobilhersteller in eine integrierte Kampagne, die Ende dieser Woche startet. In dem von Publicis in Frankfurt konzipierten TV-Auftritt spielt ein blinder Autofahrer die Hauptrolle, der den Mégane über eine kurvige Rennstrecke steuert. In welche Richtung er fahren muss, ruft ihm sein Beifahrer zu. Die Überraschung ist groß, als der Blinde am Ende der rasanten Fahrt feststellt, dass er die ganze Zeit in einem Kombi gesessen hat - und nicht wie angenommen in einem Sportwagen (Produktion: Laszlo Kadar, Hamburg).

Zu den weiteren Bausteinen der Kampagne gehören Plakat-, Hörfunk- und Händlerwerbung sowie Anzeigen, die in Nachrichtenmagazinen, Programmzeitschriften, Lifestyle-Titeln und in der Motorpresse zu sehen sind. Sämtliche Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Marktanteil für die Markenfamilie Mégane von 0,76 Prozent im Vorjahr auf 1,5 Prozent im kommenden Jahr zu erhöhen und damit die Position von Renault als größter Importeur in Deutschland auszubauen.bu

Das Commercial feiert bereits jetzt Premiere bei HORIZONT.NET: Zum Renault-Spot von Publicis geht es hier
Meist gelesen
stats