Publicis kauft Hal Riney & Partners

Dienstag, 12. Mai 1998

Fünf Monate nachdem die Beteiligungsabsichten von Publicis Communications, Paris, an der US-AgenturBozell, Jacobs, Kenyon & Eckhardt, geplatzt sind, hat das französische Network jetzt Hal Riney & Partners, San Francisco, gekauft. Chairman der nunmehr unter Publicis-Hal Riney & Partners firmierenden Agentur wird Hal Riney sein. Die Agentur erwirtschaftete im vergangenen Jahr ein Gross Income von rund 84,2 Millionen Dollar. Zusammen mit der weiteren Publicis-Agentur in den USA, Publicis/Bloom, New York, die 1997 ein Gross Income von rund 37,2 Millionen Dollar erzielte, zählt Publicis nunmit einem Billingvolumen von über einer Milliarde Dollar zu den Top 20 der US-amerikanischen Agenturen.
Meist gelesen
stats