Publicis kauft Boebel/Adam

Montag, 20. März 2000

Nun ist es offiziell: Die Publicis-Gruppe übernimmt die Frankfurter Agentur Boebel/Adam mehrheitlich rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres. Erklärtes Ziel des französischen Networks ist es, die Frankfurter Niederlassung in Management, Leistungsfähigkeit und Kundenspektrum wesentlich zu verstärken. Ab 1. April wird Harald Adam als CEO die Geschäfte am Main führen. Zum 1. Juli 2000 steigen Michael Boebel als CCO, Thomas Demand als Geschäftsführer Beratung und Harald Schmitt als Geschäftsführer Kreation ins Publicis-Management ein. Hier trifft die Boebel/Adam-Riege auf die Publicis-Geschäftsführer Françoise Hartz, Felix Glauner, Frank Dovidat, Ljubomir Stoimenoff und Horst Pflüger. Ob die neue Lösung bei allen auf Gegenliebe stößt, bleibt abzuwarten. Die Werbeagentur Boebel/Adam, die zuvor bei BBDO angeschlossen war, wird unter ihrer Marke von ihren derzeitigen Geschäftsführern weitergeführt und zieht zur Jahresmitte in das neue Publicis-Gebäude in Frankurt-Sachsenhausen ein. Publicis hat 1999 mit dem Frankfurter Büro ein Gross Income von rund 25 Millionen Mark erzielt, Boebel/Adam kam auf rund 12 Millionen Mark. Insgesamt sind nach der Übernahme über 200 Mitarbeiter für die Agentur am Main tätig.
Meist gelesen
stats