Publicis führt Leo Burnett, Starcom Mediavest und Digitas enger zusammen

Dienstag, 13. November 2007
Jack Klues wird dem Gremium vorsitzen
Jack Klues wird dem Gremium vorsitzen

Die französische Publicis-Holding will die Zusammenarbeit ihrer drei Agenturnetzwerke Leo Burnett (Klassik), Starcom Mediavest (Media) und Digitas (Online) intensivieren. Dazu wird ein eigenes Agenturmodell ins Leben gerufen, das im 1. Quartal 2008 zunächst in den USA umgesetzt werden soll. Mit diesem Schritt will die Holding für einen intensiveren Austausch zwischen den drei Networks sorgen. Gleichzeitig sollen alle drei Partner eigenständig bleiben. Kern des Modells ist eine Einheit namens The Insight Factory, in der die Kompetenzen und Ressourcen gebündelt werden. Gesteuert wird die Kooperation von einem eigenen Management Board, dem Leo-Burnett-CEO Tom Bernardin, Starcom-Mediavest-Chefin Renetta McCann und Digitas-CEO David Kenny angehören. Jack Klues, Chairman der Publicis Groupe Media wird dem Gremium vorsitzen und es auf Holding-Ebene vertreten.

Leo Burnett wird künftig in einer Art Practise-Struktur organisiert sein, wie man sie von PR-Agenturen kennt. Dazu gehören Einheiten wie Ideation/Messaging, Shopper Marketing, Multicultural und Promotions. Gleichzeitig soll das Fullservice-Modell für große internationale Mandate erhalten bleiben. Von diesem Schritt erhofft sich die Agentur, flexibler auf Kundenwünsche eingehen zu können.
Meist gelesen
stats