Publicis erhält Etat von Allied Domecq

Donnerstag, 08. Mai 2003

Die französische Agenturgruppe Publicis hat den Etat des Getränkekonzerns Allied Domecq erhalten. Damit übernimmt das Netzwerk die werbliche Betreuung von Marken wie Beefeater Gin, Ballentines, Tia Lusso und Canadian Club. Sie wurden bislang von der Cordiant-Tochter 141 betreut. Ende April hatte Allied Domecq den Vertrag mit Cordiant gekündigt und damit die Krise bei der britischen Werbeholding verschärft. Sie ist derzeit auf der Suche nach einem Käufer für ihre 77-Prozent-Beteiligung an der deutschen Agentur Scholz & Friends.

Auch der Verkauf der gesamten Unternehmensgruppe, zu der unter anderem das Bates-Netzwerk gehört, wird derzeit geprüft. Als Interessenten gelten die Werbekonzerne Publicis und WPP. Publicis soll auch an einer Einzelübernahme der Dialogagentur 141 interessiert sein. Unterdessen droht Cordiant der nächste Etatverlust. Britischen Presseberichten zufolge hat der Sender Sky TV seinen Etat in Höhe von 40 Millionen Pfund (56 Millionen Euro) bei Bates UK abgezogen und will künftig mit HHCL/Red Cell zusammenarbeiten. mam

Meist gelesen
stats