Publicis entwickelt Kampagne für neue Girokonten der Berliner Sparkasse

Mittwoch, 07. Januar 2009
Die Sparkasse geht in die Offensive
Die Sparkasse geht in die Offensive

Mit einer großen Außenwerberkampagne in der Hauptstadt sorgt Publicis für Aufmerksamkeit für die neuen Girokonten der Berliner Sparkasse. Mehr als 1000 CLPs und Großflächen auf den Straßen und U-Bahnen der Stadt weisen auf die neuen fairen Kontomodelle der Sparkasse hin. Kleingedrucktes und sogenannte Sternchenangebote soll es nach dem neuen Modell nicht mehr geben. Zusätzlich werden bis März an 720 Locations mehr als 200.000 City-Cards verteilt und mehr als 860 Werbespots in U-Bahnen und Plakate auf Kino-WCs platziert. Als weiteren Schwerpunkt der Kampagne haben sich die Publicis-Öffentlichkeitsarbeiter verschiedene Radiospiele unter dem Slogan „Keine bösen Überraschungen mit der Berliner Sparkasse" und in Kooperation mit einer Boulevardzeitung die wöchentliche Serie „Der Finanztipp" einfallen lassen. si
Meist gelesen
stats