Publicis engagiert sich für Folteropfer

Dienstag, 16. Mai 2006

Publicis Berlin hat pro bono drei Werbespots für das Behandlungszentrum für Folteropfer kreiert. Die 35-Sekünder zeigen zunächst alltägliche Szenen wie ein Hähnchen auf dem Drehgrill, ein Pärchen beim Hummeressen oder einen Koch beim Schnitzelklopfen. Nach und nach konzentrieren sich Bild und Ton auf Details wie aufplatzende Brandblasen, krachende Gelenke oder zerquetschtes Fleisch. Erst am Ende wird deutlich, dass damit die Schmerzen gefolterter Menschen dargestellt werden, was durch den Hinweis auf die Website www.folteropfer.de verstärkt wird. Die Filme wurden bei Publicis in Erlangen produziert und sind auf RTL, N-TV, Vox und TV Berlin zu sehen. stu

Meist gelesen
stats