Publicis-Tochter D-Pole wird zu Red Lion

Montag, 02. Januar 2012
Publicis-Manager Marc Feige
Publicis-Manager Marc Feige

Die Publicis-Agentur D-Pole in Hamburg versucht einen Neustart. Ab Mitte Januar wird sie unter dem Namen Red Lion auftreten. Diese Marke gehört bereits seit längerem zu Publicis und wird nun als eigene GmbH aktiv. Der gleichnamige Discount-Ableger, den Publicis im Frühjahr 2010 am Standort Frankfurt etabliert hatte, existiert nicht mehr. An der Spitze von Red Lion stehen die beiden Hamburger Publicis-Statthalter Marc Feige und Matthias Berndt. Sie hatten D-Pole 2002 zusammen mit der französischen Holding gegründet. Im Zuge der Neuaufstellung der deutschen Publicis-Gruppe unter CEO Steven Althaus war D-Pole Anfang vorigen Jahres gesellschaftsrechtlich mit der Stammagentur verschmolzen. Das hat offenbar nicht allen Kunden, zu denen Chrysler und die DAK gehören, gefallen. Jetzt tritt die die Agentur wieder als eigenständige Firma auf - unter dem Dach von Publicis. Deren Hamburger Niederlassung bleibt weiterhin bestehen und wird ebenfalls von Feige und Berndt geführt.

Red Lion will sich als Kreativagentur positionieren. Das soll auch in dem Motto "Creativity from the brave for the brave" zum Ausdruck kommen, der auf dem Teaser-Auftritt im Netz zu sehen ist. mam 
Meist gelesen
stats