Publicis: D'Arcy-Büros werden teilweise mit Schwesteragenturen verschmolzen

Dienstag, 15. Oktober 2002

Die französische Agenturholding Publicis hat bestätigt, das Agenturnetzwerk D'Arcy auflösen zu wollen. Konzernchef Maurice Levy erklärte, dass man sich in Zukunft auf die drei Netzwerke Publicis, Saatchi & Saatchi und Leo Burnett konzentrieren werde. Die D'Arcy-Büros sollen entweder in diese Agenturen integriert oder komplett aufgelöst werden.

Für die USA gibt es bereits eine Lösung: Dort wird die 1906 gegründete Agentur in das Publicis-Netzwerk integriert. Einige Etats sollen jedoch zu Saatchi & Saatchi verschoben werden. Weitere Ausnahme: Die Niederlassung von D'Arcy in Detroit arbeitet in Zukunft mit Leo Burnett zusammen. Was mit den Dependancen außerhalb der USA geschieht, steht noch nicht fest. Die Holding will die Situation in jedem Land einzeln prüfen und dann eine Entscheidung treffen.

Der bisherige weltweite Chef von D'Arcy, John Farrell, wechselt als CEO an die Spitze des Direktmarketingbereichs Spezialised Agencies and Marketing Services (SAMS) von Publicis. D'Arcy-Kreativchef Lee Garfinkel soll Worldwide Creative Director bei Publicis werden und direkt an Holding-Boss Levy berichten.
Meist gelesen
stats