Prominente Werber spenden Kühe für einen guten Zweck

Mittwoch, 03. Februar 2010
Grimm Gallun Holtappels verspricht zweite Existenz als heilige Kuh in Indien
Grimm Gallun Holtappels verspricht zweite Existenz als heilige Kuh in Indien

Mit einem originellen Online-Projekt engagiert sich die Hamburger Agentur Grimm Gallun Holtappels für die Patengemeinschaft für Hungernde Kinder e.V. Unter Mykuh.com  können Spender für 350 Euro eine Kuh erwerben, die fortan ihren Namen trägt und somit in Indien - fernab vom Alltagsstress - ein zweites Leben als heilige Kuh führen. Und das Alles für einen guten Zweck: Das erworbene Tier wird Angehörigen des Adviasi-Stammes in Indien überreicht. Diesem kastenlosen Volk gehören rund 70 Millionen Inder an, die weit unter der Armutsgrenze im Dschungel leben. Eine Kuh verhilft ihnen zu einer Existenzgrundlage.

 Zahlreiche bekannte Werber sind schon dem Aufruf von Grimm Gallun Holtappels gefolgt und haben gespendet: Amir Kassaei, Jean-Remy von Matt, Stefan Schmidt, Michael Trautmann und einige andere führen bereits ein Parallel-Leben als indische Kuh und können auf der virtuellen Weide von http://www.mykuh.com/ besucht werden. In einem weiteren Schritt will das Team um Florian Grimm prominente Paten für die Aktion gewinnen. Außerdem ist eine Funktion in Arbeit, die es erlauben soll, den temporären Standort seiner Kuh auf Google Earth anzusehen.

Grimm Gallun Holtappels wurde bei der Realisierung der Kampagne von Liga01 Computerfilm in Hamburg und Hastings Audio Network, ebenfalls Hamburg, unterstützt. bu
Meist gelesen
stats