Procter lässt um Media-Milliarden pitchen

Donnerstag, 03. Juni 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

P&G Mediumnetzwerk Procter&Gamble USA New York Omnicom Irving


US-Presseberichten zufolge lässt der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble um seinen US-Mediaplanungsetat pitchen. Im Rennen um das mehr als drei Milliarden Euro schwere Budget sind die Medianetzwerke Starcom Mediavest und Mediacom, die sich den Etat zurzeit teilen, die Havas-Tochter MPG, die außerhalb der USA für das Mediageschäft von P&G verantwortlich ist, die Aegis-Tochter Carat New York sowie die zur Omnicom-Gruppe gehörende Direktmarketingagentur Targetbase mit Sitz in Irving, Texas. Der Pitchsieger soll künftig als zentraler Ansprechpartner für sämtliche Kreativ- und Spezialagenturen im P&G-Pool fungieren und die Mediaplanungsaufgaben für sämtliche Kommunikationsdisziplinen übernehmen. Der US-Mediaeinkaufsetat ist von dieser Wettbewerbspräsentation nicht betroffen. Das Budget wird weiterhin von Starcom Mediavest betreut. bu
Meist gelesen
stats