Procter & Gamble fordert Agenturen zur Teilnahme an Kreativwettbewerben auf

Montag, 28. Oktober 2002

Procter & Gamble (P&G) möchte mehr kreativen Schwung in seine Werbung bringen. Deshalb forderte der Konsumgüter-Konzern jetzt seine Agenturen auf, künftig verstärkt an internationalen Kreativwettbewerben teilzunehmen. "Wenn P&G-Agenturen Awards für ihre P&G-Arbeiten gewinnen, unterstreicht dies die Botschaft, dass das Unternehmen mit den besten Agenturen die besten Marken der Welt aufbaut", zitiert ein britischer Branchendienst aus dem Rundschreiben an die Agenturchefs. Dazu soll eine Liste mit den wichtigsten Werbefestivals, unter anderem mit dem Cannes Festival, D&AD und The One Show, beigelegt worden sein.

P&G arbeitet weltweit mit den Agenturnetzwerken Saatchi & Saatchi, Publicis, Leo Burnett und Grey zusammen. Bis vor kurzem war auch noch die Agenturgruppe D'Arcy im Boot, die jetzt aber von ihrer Holding Publicis aufgelöst wurde. Im Zuge der Etatumverteilung will P&G auch seine Kommunikationsstrukturen neu ordnen und die Agenturen künftig nach Produktsparten aufteilen.
Meist gelesen
stats