Pro-Kino-Kampagne soll mehr Besucher anlocken

Montag, 20. Februar 2006

Die Werbeagentur Zum Goldenen Hirschen in Köln hat die Pro-Kino-Kampagne entwickelt, die deutschlandweit gestartet wird. Unter dem organisatorischen Dach der Zukunft Kino Marketing (ZKM) hat die deutsche Filmwirtschaft dieses Projekt initiiert. Ziel soll sein, beim Publikum wieder verstärkt Begeisterung für das Kino zu erwecken und damit mehr Besucher vor die Leinwände zu locken. Die Kampagne umfasst TV- und Kinospots sowie Printwerbung. Weitere PR-Maßnahmen und diverse Aktionen runden das Ganze ab. Träger der Kampagne sind die Verbände HDF Kino, Cineropa, der Verband der Filmverleiher, der Bundesverband kommunale Filmarbeit sowie die AG Kino-Gilde deutscher Filmkunsttheater. Finanziert wird die Aktion von der Filmförderungsanstalt in Berlin. Für die PR-Arbeit ist die Hamburger Agentur ZPR verantwortlich. Um sämtliche Media-Maßnahmen kümmern sich Jens Thomsen Marketing in Barnstedt und Elbberg Media in Hamburg. si
Meist gelesen
stats