Preis der Deutschen Fachpresse entschieden

Montag, 06. April 1998

Acht Gewinner gab es beim Wettbewerb "Preis der Deutschen Fachpresse", der dieses Jahr zum sechsten Mal die besten Fachanzeigen kürte: RTS Rieger Team, TBWA München sowie TBWA Frankfurt, Scholz & Friends, Berlin, zweimal Michael Conrad & Leo Burnett, Frankfurt, KNSK/BBDO, Hamburg, sowie einen Sonderpreis für Scholz & Friends, Hamburg. In der Kategorie Technische Güter wurden die Agentur RTS Rieger Team in Leinfelden-Echterdingen und die U. I. Lapp GmbH für die Lapp-Kabel-Dachmarkenkampagne ausgezeichnet. Gewinner in der Kategorie Pharmazeutika sind TBWA, München, und die Dow Agro Sciences GmbH für die Kampagne für Lontrel. Scholz & Friends, Berlin, überzeugte in der Kategorie Konsum- und Gebrauchsgüter mit der internationalen Fachkampagne für Herlitz. Die beiden Gewinner im Segment der Dienstleistungen sind Michael Conrad & Leo Burnett in Frankfurt, die ihre Kampagne für das Computer-Reservierungs-System Galileo eingereicht hatte, sowie TBWA, Frankfurt, für ihre Kampagne für die Zeitungs-Marketing-Gesellschaft (ZMG). Die Hamburger Agentur KNSK/BBDO holte für ihre "Stern"-Teaser-Kampagne (Gruner + Jahr) eine Medaille in der Kategorie Medien. Bei den Dauerbrennern überzeugte MC&LB mit der Condor-Fachkampagne. Und der Sonderpreis ging an Scholz & Friends, Hamburg, fürihre "Abschiedsanzeige". Neben den 8 Preisträgern wurden zudem zehn Arbeiten aufgrund ihrer überzeugenden Kreativität von der Jury auf die Shortlist gesetzt. Eingeschickt wurden diesmal 222 Beiträge, die Jury wurde geleitet von Konrad Wenzel von der Frankfurter Agentur Huth + Wenzel.
Meist gelesen
stats