Preis der Deutschen Fachpresse: RTS Rieger Team mit zwei Auszeichnungen

Donnerstag, 05. April 2001

Fachwerbung kann kreativ, spannend und witzig sein. Die besten Fachanzeigen und Kampagnen des vergangenen Jahres wurden jetzt mit dem Preis der Deutschen Fachpresse 2000 ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis am 9. Mai in Wiesbaden. Aus 151 Einsendungen wählte die Jury neun Preisträger aus. Weitere zehn Agenturen wurden für ihre kreative Arbeit mit einem Shortlist-Platz belohnt.

Sieger in der Kategorie "Technische Güter" wurden die Agentur RTS Rieger Team und die Dr. Johannes Heidenhain GmbH für ihre Kampagne für Präzisionsmessgeräte. RTS Rieger Team sicherte sich auch den Preis für die beste Kampagne in der Kategorie "Dauerbrenner". Dort wurde ihre Kampagne für Lapp Kabel ausgezeichnet. Sieger in der Kategorie "Pharmazeutika" wurden die Agentur Unterweger und Partner und Ciba Vision für die Oculotect-Augentropfen-Anzeige. Die beste Anzeige in der Kategorie "Konsum- und Gebrauchsgüter" präsentierten die Agentur Prahl-Recke und die Enka GmbH mit einer Anzeige für Viscose-Futterstoffe. Die Frankfurter Agentur DSB & K und Gold-Zack sicherten sich den Preis in der Kategorie "Dienstleistungen" mit einer gelungenen Kampagne für das Emissionshaus.

Die Unterhachinger Agentur Heye und Partner und die "Süddeutsche Zeitung" sind die Sieger in der Kategorie Medien. Die Jury belohnte damit die Inserenten-Kampagne des Blattes. Mit einer kreativen Stellenanzeige für die eigene Agentur gewann Bates Frankfurt den Preis in der Kategorie "Sonstiges". Das Fotostudio Kai-Uwe Gundlach und die Hamburger Agentur Kolle Rebbe sicherten sich mit der Anzeigenkampagne für das Fotostudio den Sonderpreis. Der Banner Award geht dieses Jahr an SKF Linearsysteme und die Agentur SKF Marketing Support Center in Schweinfurt.

Meist gelesen
stats