Prahl Recke rückt Holz ins öffentliche Interesse

Mittwoch, 07. Juli 2004

Der Holzabsatzfonds in Bonn hat die Düsseldorfer Werbeagentur Prahl Recke mit ihrem Kommunikationsetat beauftragt. Die Entscheidung fiel nach einer öffentlichen Ausschreibung, bei der fünf Agenturen in der Finalrunde präsentiert hatten. Die zentrale Marketingeinrichtung der deutschen Forst- und Holzwirtschaft will ab 2005 die Vorzüge von Holz in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit bringen und das Material als wertvollen Bau- und Werkstoff kommunizieren.

Geplant ist eine Dachmarkenkampagne, deren Werbewirkung die Partnern auf lokaler Ebene durch eigene Aktionen unterstützen können. In der Vergangenheit konzentrierte sich der Holzabsatzfonds mit seiner Kampagne "Natürlich Holz" schwerpunktmäßig auf die Fachzielgruppen Bauen und Modernisieren. Zuletzt war die Koblenzer Werbeagentur Linnig & Partner für die Branchenvereinigung tätig. bu
Meist gelesen
stats