Präsentation der Infokampagne für die Werbung

Mittwoch, 03. Februar 1999

Zwei TV-Spots (Agentur Grey) und fünf Printmotive (AP Lintas) bilden den Auftakt der auf drei Jahre konzipierten Informationskampagne für die Werbung, die gestern in Bonn von den beteiligten Verbänden unter Federführung des ZAW präsentiert wurde. Mit einem geplanten Schaltvolumen von 40 bis 50 Millionen Mark geht das Diskussionsprogramm jetzt nach langem Hickhack der beteiligten Verbände GWA, OWM und Kommunikationsverband.de an den Start. "Werbung kann nie jedermanns Liebling sein - aber auch nicht jedermanns Watschenmann", betonte ZAW-Präsident Dr. Manfed Lange die Notwenigkeit, mit politisch geschürten Vorurteilen gegen die Werbung aufzuräumen und als Gegenpol die Vorteile der Werbung und deren tragende Rolle in der Wirtschaft zu verdeutlichen. Zehn private Sender haben ihre Unterstützung zugesagt, die öffentlich-rechtlichen sollen folgen. Als Anreiz für die Freischaltungen wurden die Spots senderspezifisch zugeschnitten.
Meist gelesen
stats